Dienstag, 1. April 2014

Färbeanleitung mit Ostereierfarbe, Kool Aid und Säurefarben

Dazu brauchst du:

Handschuhe
Backpapier oder Frischhaltefolie
Mikrowellentopf
Glasschüsselchen
Wasser
Essig
PH-Wert-Indikatoren (Apotheke)
Wollwaschmittel
Wolle
und die jeweile Farbe

Anleitung mit Ostereierfarbe:
Die Wolle muss eine Zeit lang (am besten über Nacht) in lauwarmen Wasser mit einem Schuss Essig baden, damit sie sich so richtig schön vollsaugen kann. Dabei spreitzen sich die einzenen Haarschüppchen nach außen und lassen später die Farben bis zum Kern vordringen.
Dann die Wolle ausdrücken.
In einer Glasschüssel die Ostereierfarbe jeweils mit etwa 200 ml Wasser und soviel Essig mischen, das ein PH-Wert von ungefähr 4,5 erreicht wird. Gut auflösen lassen.
Die Wolle einfach nach belieben eintunken und das überschüssige Wasser ausdrücken, oder den Strang ausgebreitet hinlegen und die Farbe drauflöffeln, spritzen oder sprühen. In Backpapier oder Frischhaltefolie gewickelt, in einen Mikrowellentopf, für 2 x 5 Minuten in die Mikrowelle (mit Deckel) bei etwa 600 Watt, oder im Backofen etwa 1 Stunde bei 90°, bis sie so richtig schön heiß ist und dampft. So heiß das sie nicht mit bloßen Händen angefasst werden kann. Gut und lange abkühlen lassen (auch wenn es schwer fällt), dabei schließen sich die Haaschuppen wieder und haten somit die Farbe im inneren fest.!
Jetzt nur noch die Wolle mal kurz mit ein wenig Wollwaschmittel durchwaschen, auswringen (am besten in einem Handtuch), trocknen lassen, aufwickeln und losstricken :-)



Anleitung mit Kool Aid
Die Wolle muss eine Zeit lang (am besten über Nacht) in lauwarmen Wasser mit einem Schuss Essig baden, damit sie sich so richtig schön vollsaugen kann. Dabei spreitzen sich die einzenen Haarschüppchen nach außen und lassen später die Farben bis zum Kern vordringen.
Dann die Wolle ausdrücken.
In einer Glasschüssel das Kool Aid (je nach Farbintensität mehrere Päckchen) jeweils mit etwa 200 ml Wasser und soviel Essig mischen, das ein PH-Wert von ungefähr 4,5 erreicht wird. Gut auflösen lassen.
Die Wolle einfach nach belieben eintunken und das überschüssige Wasser ausdrücken, oder den Strang ausgebreitet hinlegen und die Farbe drauflöffeln, spritzen oder sprühen. Ausdrücken und in Backpapier oder Frischhaltefolie gewickelt, in einen Mikrowellentopf, für 2 x 5 Minuten in die Mikrowelle (mit Deckel) bei etwa 600 Watt, oder im Backofen etwa 1 Stunde bei 90°, bis sie so richtig schön heiß ist und dampft. So heiß das sie nicht mit bloßen Händen angefasst werden kann. Gut und lange abkühlen lassen (auch wenn es schwer fällt), dabei schließen sich die Haaschuppen wieder und haten somit die Farbe im inneren fest.
Jetzt nur noch die Wolle mal kurz mit ein wenig Wollwaschmittel durchwaschen, auswringen, am besten in einem Handtuch, trocknen lassen, aufwickeln und losstricken :-)


Anleitung mit Säurefarbe

Die Wolle muss eine Zeit lang (am besten über Nacht) in lauwarmen Wasser mit einem Schuss Essig baden, damit sie sich so richtig schön vollsaugen kann. Dabei spreitzen sich die einzenen Haarschüppchen nach außen und lassen später die Farben bis zum Kern vordringen.
Dann die Wolle ausdrücken.
In einer Flasche oder Schüssel die Säurefarbe (meist 1g Farbe auf 100g Wolle, dazu die Empfehingen des Herstellers beachten) jeweils mit etwa 450 ml Wasser und soviel Essig mischen, das ein PH-Wert von ungefähr 4,5 erreicht wird. Gut auflösen lassen.
Die Wolle einfach nach belieben eintunken und das überschüssige Wasser ausdrücken, oder den Strang ausgebreitet hinlegen und die Farbe drauflöffeln, spritzen oder sprühen. Ausdrücken und in Backpapier oder Frischhaltefolie gewickelt, in einen Mikrowellentopf, für 2 x 5 Minuten in die Mikrowelle (mit Deckel) bei etwa 600 Watt, oder im Backofen etwa 1 Stunde bei 90°, bis sie so richtig schön heiß ist und dampft. So heiß das sie nicht mit bloßen Händen angefasst werden kann. Gut und lange abkühlen lassen (auch wenn es schwer fällt), dabei schließen sich die Haaschuppen wieder und haten somit die Farbe im inneren fest.
Jetzt nur noch die Wolle mal kurz mit ein wenig Wollwaschmittel durchwaschen, auswringen, am besten in einem Handtuch, trocknen lassen, aufwickeln und losstricken :-)


Keine Garantie, das die Anleitung nicht Fehler enthält
Kommentar veröffentlichen